Das süße Highlight des Tages

Das Anschneiden der Hochzeitstorte ist traditioneller Programmpunkt der Hochzeitsfeier. Ob einstöckig oder mehrstöckig, Marzipankuppel oder Buttercremetorte, mit Blüten verziert oder mit Brautpaar-Figur

Hochzeitstorte

Unter Applaus wird die Hochzeitstorte hereingetragen. Wenn das Brautpaar die Torte anschneidet, sind alle Gäste aufmerksam, denn im Volksmund heißt es: Derjenige, dessen Hand beim Anschneiden oben liegt, hat das Sagen in der Ehe. Der innige Kuss über der Torte soll reichen Kindersegen bringen. Auch die Etagen der Torte haben symbolische Aussage: Vor allem Paare, die Wert auf Tradition legen und kirchlich heiraten, wählen eine fünfstöckige. Die Ebenen stehen für die einzelnen Lebensabschnitte von Geburt über Kommunion bzw. Konfirmation, Hochzeit, Kindersegen und gemeinsamer Lebensabend.

Bei Hochzeitstorten haben Paare eine große Auswahl: Himbeercreme, Zitronen-oder doch lieber Schokoladentorte? Mit weißem Fondant überzogen, mit echten Rosen verziert und dazu noch Satinbänder? Anstatt Etagen-Torte lieber viele kleine Petit Fours oder ein Erdbeerherz?

Die exzellenten Konditoren, Chocolatiers und Patissiers dieser Stadt bereiten Ihnen gerne ein entsprechendes Angebot.